Sehenswürdigkeiten Zuckerstraße 4

Saniert und mit rekonstruierten Fenstern ist das Haus nicht nur ein Schmuckstück sondern auch kunsthistorisch höchst interessant. Die repräsentative Fassade ziert eine außergewöhnliche Fensterkonstruktion. Vier aneinandergereihte hölzerne Kreuzstockfenster nehmen die gesamte Breite des Obergeschosses ein. Auch ist das Haus der einzige in Dieburg erhaltenen mittelalterliche Ständerbau: Mächtige Eichenstützen, die in der Fachwerkwand von der Schwelle durch mehrere Stockwerke reichen, sind noch heute zu erkennen.
Zuckerstraße Anicht der Fachwerkhäuser   Direkt gegenüber nehmen die Fachwerkhäuser des 15. und 16. Jahrhunders die repräsentative  Aneinanderreihung der Fenster in ihren Fassaden auf. Zum Teil sind die einst hohen Schwebegiebel barock abgewalmt. Die Zuckerstraße ist seit dem Mittelalter eine der Hauptgeschäftsstraßen der Stadt.