Bereits zum vierten Mal veranstaltet die städtische Jugendförderung in Kooperation mit dem Asylkreis Dieburg sowie Dieburger Schulen und Vereinen das Internationale Spielefest für Kinder im Fechenbachpark. An den zahlreichen Stationen können verschiedene internationale Spiele ausprobiert werden.

Außerdem haben die Kinder Gelegenheit, sich beim Spielen besser kennenzulernen und die Vielfalt der Kulturen hautnah zu erleben.
Wie wäre es mit einer Weltreise in drei Stunden? Am 27. September, zwischen 15 und 18 Uhr können Kinder in jedem Alter in Dieburg im Fechenbachpark zu solch einer Reise starten.
Das Programm kann sich sehen lassen: In einem kurdischen Nomadenzelt des Erzähl-Tanz-Musik-Theaters „Konolino“ märchenhafte Zeiten erleben, Boule in Frankreich spielen, wie ein kleiner Römer sich ein Mühlenspiel selbst basteln, einen Tag in Indien erleben mit Hennatattoo, Tee und Samosas. Etwas weiter kann man peruanische Cajons (ehemalige Sklaventrommeln) belauschen, in den USA die Slackline ausprobieren, sich wie ein Indianer bemalen lassen und dann dem Äquator entlang einer Kakaobohne folgen, bis daraus leckere Schokolade entsteht.
Und noch vieles mehr gibt es zu entdecken.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der bundesweiten Interkulturellen Wochen unter dem Motto „Auf der ganzen Welt wollen die Kinder spielen!“ statt und wird von der Jugendförderung Dieburg in der Kooperation mit dem Asylkreis Dieburg, Dieburger Vereinen, Schulen und zahlreichen weiteren städtischen Einrichtungen organisiert.
Alle Kinder mit und ohne Migrationshintergrund sind herzlich eingeladen, einander und die Vielfalt der Kulturen beim fröhlichen Spielen besser kennenzulernen, spielerisch Neues zu erfahren und einfach Spaß zu haben! Die Teilnahme ist kostenlos. Der Erlös aus dem Imbissverkauf und der Spendenkasse kommt der AG „Kinder“ vom Arbeitskreis Asyl Dieburg zu Gute. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Weitere Informationen sind erhältlich bei Frau Wowes im Jugendcafé Dieburg, Auf der "Leer" 16, Tel. 208766, Fax 81454 oder E-Mail jugendfoerdeung@dieburg.de.

Zum Seitenanfang