Die Stadt Dieburg hat einen besonderen Bezug zu Sankt Martin, da dieser schon auf den ältesten bekannten Siegeln von 1421 zu sehen und auf dem Stadtwappen die Mantelteilung dargestellt ist. Er ist der Schutzheilige des Bistums Mainz bzw. von Kurmainz, zu dem Dieburg bis 1803 gehörte.


Ab Dezember widmet sich Museum Schloss Fechenbach diesem Stadtpatron mit einer Sonderausstellung. Bei dieser wird u.a. der Lebensweg des Heiligen Martin, auch für Kinder verständlich dargestellt. Die Ausstellung zeigt die wichtigsten Stationen seines Lebens, erklärt die Herkunft der Bräuche und verbindet das Ganze mit den heutigen Traditionen rund um den Martinstag.
In Dieburg finden sich Darstellungen des Heiligen nicht nur im Stadtwappen, sondern auch auf Hausfassaden, Briefköpfen, Ansteckern und als Objekte. Museum Schloss Fechenbach ist daran interessiert, mit Dieburgern Kontakt aufzunehmen, die solche Stücke gerne für die Ausstellung zur Verfügung stellen möchten, oder auf solche Darstellung aufmerksam machen wollen. Das Museumsteam freut sich über Objekte oder Informationen, die für die Ausstellung verwendet werden können

Zum Seitenanfang