DigitalesIchInwiefern verändern die Digitalisierung und die Nutzung neuester Medien unser Denken, Fühlen und Handeln? Digitale Medien sind vor allem für jüngere Menschen wichtige Bezugspunkte, in deren Rahmen sie ihre sozialen und individuellen Persönlichkeiten ausdrücken können und weiterentwickeln.

Studierende aus dem internationalen Master-Studiengang „International Media Cultural Work“ haben sich diesem Thema künstlerisch genähert. Hierbei haben sie sich mit aktuellen Medienarbeiten auseinandergesetzt, die das „digitale Ich“ aufgreifen, bearbeiten und kritisch reflektieren. Gezeigt werden diese am Mediencampus der Hochschule Darmstadt (h_da) in Dieburg entstandenen Arbeiten in der Ausstellung „Das digitale Ich – Wege zu einer neuen Ökologie der Sinne“.

Am Mittwoch, 29. Mai, wird die Ausstellung um 19 Uhr mit einer Vernissage im Museum Schloss Fechenbach (Eulengasse 8, 64807 Dieburg) eröffnet. Diese richtet sich, wie auch die Ausstellung, an eine interessierte Öffentlichkeit. Grußworte sprechen unter anderem h_da-Präsident Prof. Dr. Ralph Stengler und Dieburgs Bürgermeister Frank Haus. Die Ausstellung kann dann von Donnerstag, 30. Mai, bis Sonntag, 30. Juni, zu den Öffnungszeiten des Museums besucht werden. 

Weitere Termine:
Gala zur Verleihung „Nachwuchspreis Medienkultur der Stadt Dieburg“: Sonntag, 30. Juni, 15.30 Uhr

Zum vierten Mal vergibt die Stadt Dieburg ihren „Nachwuchspreis Medienkultur“. Eine Jury wie auch das Publikum votieren hierzu für ihre drei Favoriten-Exponate aus der Ausstellung „Das digital Ich“. Die Preisverleihung findet am Sonntag, 30. Juni, um 15.30 Uhr im Museum Schloss Fechenbach statt.

Internationales Symposium „Medienästhetische Bildung: Ein Projekt im Zeitalter des Digitalen“: Freitag, 28. Juni, bis Sonntag, 30. Juni
Am letzten Ausstellungswochenende findet im Rathaus/Magistratssaal eine flankierende Tagung statt unter dem Titel „Medienästhetische Bildung: Ein Projekt im Zeitalter des Digitalen. Von der Medienökologie zur schöpferischen Autonomie“. Tagungsleiterin ist Prof. Sabine Breitsameter vom Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt.

Fortlaufende Informationen zur Ausstellung und zum flankierenden Programm:

https://www.facebook.com/MedienArtCulture

https://www.instagram.com/mediaartculture/

Zum Seitenanfang