Ausstellerin: Frau Brandt-Wagner
Eröffnung: 27.06.2019
Ende: 26.07.2019
Im Zeichen des „Dialogs“ steht die neue Juni-Ausstellung im Foyer des Rathauses: Roswitha Brandt-Wagner wurde in Nordhessen geboren, verlebte ihre Schulzeit in Frankenberg an der Eder und zog nach dem Studium nach Südhessen.

Sie lebt heute in Heubach, einem Stadtteil von Groß-Umstadt. Sie hat Visuelle Kommunikation und Gesellschaftslehre studiert. Berufstätig war Brandt-Wagner im hessischen Schuldienst und dort auch kunstpädagogisch tätig. Seit 1993 malt sie mit einer Lehrerinnengruppe unter Leitung der Künstlerin ,,Tatu Gebharth“. Diese Gruppe besteht bis heute und hat bereits mehrere Ausstellungen ausgerichtet – unter anderem in Visselhövede, Dietzenbach, Babenhausen und Frankenberg. Die Künstlerin hat außerdem bei verschiedenen Anlässen ihre Werke ausgestellt, u.a. beim Schweizer Straßenfest in Frankfurt. Die Werke von Frau Brandt-Wagner fallen durch ihre kräftigen Farben und Konturen ins Auge. Der ganz eigene und wiedererkennbare Stil entsteht aus der besonderen Technik der Künstlerin, Leinwände oftmals mehrfach zu übermalen und dann wie in der Archäologie überraschende „Funde“ herauszuarbeiten und diese in einen neuen Zusammenhang zu stellen. Sie bevorzugt Acrylfarben und zeichnet sich durch einen großzügigen und sicheren Pinsel- oder Spachtelstrich aus, der ihren Bildern ihre besondere Wirkung verleiht.
Die Ausstellung ist jeweils zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung (Mo-Mi 8-12 Uhr, Do 8-12, 14-17.30 Uhr, Fr 8-11.30 Uhr) zu sehen.

Anregungs- und Ereignismelder Ideenplattform

Römerhalle

Logo_Roemerhalle_Startseite
 

Restaurant vorübergehend (ab 1.7.) geschlossen
Zum Seitenanfang