ErlebnistagWaldDer Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Odenwaldklub laden ein zur Natur- und Kulturtour in und um Dieburg mit vielen Höhepunkten. Start: Es begrüßen um 11 Uhr persönlich Landrat Klaus Peter Schellhaas und Bürgermeister Frank Haus am Landratsamt.

Der Schülerchor der Gutenbergschule, die sich am diesjährigen Kreiswandertag beteiligt, wird die die Wanderer musikalisch einstimmen, bevor die Erlebniswanderung mit Elan starten kann. Der Odenwaldklub hat eine außergewöhnliche Erlebnistour mit vielen kulturellen und naturnahen Höhenpunkten zusammengestellt, die für alle Altersgruppen und Interessenslagen ein reichhaltiges Programm bietet. Am Start können Sie sich für eine von insgesamt 5 Stadterkundungstouren entscheiden und werden mit ihrem OWK-Guide zu einem der Erlebnispunkte geführt. Zur Auswahl stehen: Landratsamt, Schloss Fechenbach, Klostergarten, Gutenbergschule,Schlossgarten. Kleine Führungen werden Sie vor Ort mit interessanten Informationen versorgen. Im Landratsamt haben Sie die Gelegenheit, eine Fotoausstellung zur KUNSTSTOFFSTRASSE im Landkreis Darmstadt-Dieburg in Augenschein zu nehmen. An der Gutenbergschule erwartet Schüler und Familien mit Kindern ein Bastelangebot mit Naturmaterialien. Alle Gruppen laufen nach ihrer städtischen Entdeckungstour auf die Rundstrecke in den Dieburger Wald.

Wanderstrecke:
Insgesamt ist die Wanderstrecke je nach gewählter Stadttour zwischen 8 und 10 km lang.

 Waldkarte

Vier Natur-Erlebnisstationen auf der Strecke:

Eine erste Rast ist vorgesehen an der Hallwachs-Geisler-Ruhe oder auch „Koppelseechen“ genannt. Das Koppelseechen ist ein kleiner Tümpel umgeben von landwirtschaftlich genutzten Flächen. Ein kleines Refugium für Amphibien konnte hier mit der Unterstützung des OWK, des Nabu und der Unteren Naturschutzbehörde wiederhergestellt werden.

Der Keller’sche Männergesangverein wird die eintreffenden Wanderer musikalisch begrüßen. Vertreter der Unteren Naturschutzbehörde berichten über das Naturschutzgebiet Messeler Hügelland und die in diesem Revier lebenden Fledermäuse.  Am Stand der Nabu- Ortsgruppe Dieburg besteht die Möglichkeit, sich rund um das Thema „Apfel“ zu informieren und die eine oder andere Sorte zu verkosten.

Weiter geht es auf dem Herrnweg Richtung Wald. An der renovierten Hütte am Herrnweg präsentieren Studierende des Mediencampus der Hochschule Darmstadt zwei Hörstationen des vom OWK-Dieburg initierten Hörwegs. Um die Höreindrücke eines morgendlichen Waldkonzerts und das Knistern im Stamm einer Alteiche „abrufen“ zu können, ist eine Smart-phone mit Kopfhörer erforderlich.

Das nächste „Erfahrungsfeld“ befindet sich am ehemaligen „Forst-Garten-Häuschen“, ein passender Ort, aus der praktischen Arbeit der Revierförster Wissenswertes über den gegenwärtigen Zustand des Waldes zu erfahren und diskutierte Konzepte der Problemlösung. Für Kinder gibt es hier von HessenForst angeleitete tolle Mitmachaktionen.

Auf dem Naturlehrpfad des Nabu geht es weiter zum Waldhaus, wo auf dem gegenüberliegenden Platz der Forstarbeiterhalle die Schlussrast eingerichtet ist.

Der Keller’sche Männergesangverein wird mit seinem Kinderchor „Alegria“ und dem Frauenchor „chorfavor“ Liedvorträge zu Gehör bringen.

Erfrischungsgetränke, Kaffee und hausgemachten Kuchen sowie leckere Bratwurst vom OWK-Grill können in freier Natur genossen werden. Auf dem Messeler Weg geht es dann zum Landratsamt nach Dieburg zurück. Die Rückkehr am Ausgangspunkt ist für ca. 16.30 Uhr vorgesehen.

Anreise:

Anreise mit dem Bus oder der Bahn:
Mit der Regionalbahn RB 61 (Dieburg – Frankfurt) oder RB 75 (Wiesbaden – Aschaffenburg) erreichen Sie den Bahnhof Dieburg. Hier halten auch die Bus-Linien 672 und GU2. Der Fußweg vom Bahnhof beträgt zirka 750 Meter. Die Buslinien 671 hält an der Haltestelle Schlossgarten, die nur einen 5 min. Marsch vom Startpunkt am Landratsamt entfernt ist. Direkt angefahren wird das Landratsamt von den Linien 679 und GU2.

Hier finden Sie die schnellste Verbindung zum Landratsamt in Dieburg: www.dadina.de/...


AnfahrtWald

Anreise mit dem PKW:

Bitte parken auf dem Parkplatz vor bzw. hinter dem Landratsamt. Weitere Parkplätze stehen auf dem städtischen Parkplatz „Auf der Leer“ in unmittelbarer Nähe zur Verfügung.

Bekleidung und Verpflegung:
Zunächst wird ein Erlebnispunkt im Stadtbereich erkundet. Die anschließende Wanderung über Feld und Flur in den Dieburger Wald geht überwiegend auf befestigten Wald- und Feldwegen oder kleinen Pfaden. Festes Schuhwerk und bei Bedarf ein Regenschutz wird empfohlen. Für die Verpflegung unterwegs bringt jeder sein Proviant und seine Getränke selbst mit. Mittags ist eine etwas längere Rast am Koppelseechen vorgesehen. Angeboten werden Obsthäppchen und Erfrischungsgetränke. An der Schlussrast, die am frühen Nachmittag erreicht wird, ist bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Dort werden Kaffee und Kuchen, Bratwürste vom Grill sowie Kaltgetränken zum Selbstkostenpreis angeboten.

Anregungs- und Ereignismelder Ideenplattform

Römerhalle

Logo_Roemerhalle_Startseite
 

Restaurant Neueröffnung November 2019
Zum Seitenanfang