Am Sonntag, den 9. Februar 2020 ist das Papiertheater INVISIUS aus Berlin gerneut zu Gast im Museum Schloss Fechenbach. Es finden zwei Theater-Aufführungen statt, zu der das Museum herzlich einlädt.

Um 14.30 Uhr steht „Das Rumpelstilzchen“ auf dem Spielplan: Ein Märchen nach den Brüdern Grimm Text nach Jacob und Wilhelm Grimm Musik Thomas Hell Cembalo Michael Hell Ausstattung Verlag J.F. Schreiber, Esslingen Spiel Rüdiger Koch Spieldauer 30 Minuten -für Kinder und Erwachsene ab 5 Jahren: Um 15.30 Uhr wird „Der Freischütz“ aufgeführt Romantische Oper in drei Aufzügen Text Friedrich Kind Musik Carl Maria von Weber in einer Bearbeitung für Papiertheater Klavier Thomas Hell Spiel Rüdiger Koch Dekorationen und Figuren Verlag J. F. Schreiber – Esslingen um 1900 Premiere 15. Mai 1994 in Bad Lauchstädt Spieldauer 55 Minuten - keine Pause – ab 8. Klasse Wer möchte, kann nach den Vorstellungen hinter die Kulissen schauen. Die wunderschönen historischen Bühnenbilder vom Schreiber Verlag sowie eine feine Führung der Figuren und schließlich der ausdrucksstarke Sprecher bestimmen das Gesamtbild. Rüdiger Koch war bereits im Dezember zu Gast in Schloss Fechenbach und begeisterte die Besucher mit der Aufführung von „Rotkäppchen“. So freut sich das Team von Museum Schloss Fechenbach zum Ende der Sonderausstellung „Vorhang auf“ Rüdiger Koch mit seinem Papiertheater Invisius wieder begrüßen zu können. Eintritt: 3 Euro, Jugendliche bis 15 Jahre frei. Um Anmeldung wird gebeten. Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Vorhang auf! Kleine Bühne für großes Theater“, Dauer der Ausstellung: bis Sonntag, 16. Februar 2020. Weitere Informationen: Museum Schloss Fechenbach, Eulengasse 8, 64807 Dieburg, Tel.: 06071/2002 460, info@museum-schloss-fechenbach.de, www.museum-schloss-fechenbach.de

Rumpel                                         Freischuetz


Zum Seitenanfang