Rathaus und Bibliothek geöffnet

Rathaus: Zutritt nur nach vorheriger Terminvereinbarung (Telefonverzeichnis)

Stadtbibliothek: Geänderte Öffnungszeiten (Telefon: 81158)
pdfÖffnungszeiten Stadtbibliothek

Museum Schloss Fechenbach: Für Besucher*innen geöffnet

Zutritt nur mit OP- oder FFP2-Maske

Onlineterminkalender Einwohnermeldeamt

Hier können Sie einen Termin zur Erledigung von Dienstleistungen im Einwohnermeldeamt der Stadt Dieburg buchen

termin online orange

Während der Pandemie ist die Kultur ein Sektor, der besonders schwer betroffen ist. Im Rahmen des Kultursommers 2021 ist die kulturelle Wiederbelebung der Städte geplant. Mehr als 100 kreisfreie Städte und Landkreise werden bundesweit bei der Gestaltung eines neu entwickelten, vielfältigen Kulturprogramms unterstützt.

Der Bund stellt hierfür die notwendigen Fördermaßnahmen bereit. “NEUSTART KULTUR” soll helfen, Kultur wieder auf die Beine zu stellen.
Das Publikum bekommt die Möglichkeit, Kunst und Kultur unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Schutzverordnung zu sehen und wieder mit Kulturschaffenden in ihrer Stadt zusammen zu treffen. Die Stadt Dieburg stellt drei ihrer freischaffenden Künstler*innen vor: Elke Bergerin, Sue und Sylvain Hénon. Wie viele andere sind auch sie von der Pandemie stark betroffen und freuen sich deshalb auf ein Wiedersehen mit ihrem Publikum. Die in Thüringen geborene Elke Bergerin ist Malerin und Zeichnerin, lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Dieburg. Ihre Malerei bewegt sich zwischen Surrealismus, Neo-Realismus und Expressionismus. Typisch ist ihr serielles Arbeiten, ein energetischer Duktus und meist farbintensive in Acryl- und Ölmalerei. Sylvain Hénon kommt aus Frankreich. Seit 1994 hat er sein Atelier und seine Malschule in Dieburg. Seine Arbeiten sind figürlich stark umgesetzt. Die Motive findet Sylvain in den Städten, die er besucht und in denen er lebt. Gerne malt er Leute, die er sieht, lebendige Gassen und seine direkte Umgebung. Er arbeitet mit Holzschnitt, Graphit und Öl.
Sue Hénon kommt aus England und lebt seit 1997 in Dieburg. Sie ist als botanische Malerin und für ihre großen bunten Pflanzenportraits bekannt. Sie arbeitet mit Farbstiften und Öl. Ihre Bilder zeigen die Pflanzenwelt, die durch den Klimawandel stark betroffen ist. Zugleich erinnert sie uns daran, wie wertvoll eine gesunde Umwelt ist. Die drei Künstler stellen ihr Arbeiten gemeinsam in einer Ausstellung im Fechenbach-Park vor. Die aktuelle Lage lässt dieses Projekt im Freien stattfinden und macht es auch dadurch zu etwas Besonderem. Kunst wird sichtbar für alle, ist frei zugänglich und verschwindet nicht, wie normalerweise üblich, hinter Hauswänden und Türen. Die Ausstellung “Kunst! an die Frische Luft” wird am 31. Juli eröffnet und läuft bis zum 30. September 2021. Zu sehen sind typische Arbeiten der drei Künstler, jeweils Bilder ihrer beliebtesten Themen. Manche der Werke sind Ausschnitte und das komplette Bild kann durch die QR Codes, die unter jeder Arbeit angebracht sind, enthüllt werden. Alle Bilder sind außerdem auf der Website www.museum-schloss-fechenbach.de zu sehen. Bei Interesse an den Bildern kann man die Künstler direkt ansprechen.

Während der Ausstellung sind drei Events geplant:
OCTOPUS & CO #4
1. August 2021
10.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort: Fechenbach-Park
Rauminstallation mit Objekten, Zeichnung und Malerei

Die Rauminstallation ist ein Konglomerat aus diversen Einzelarbeiten zum Thema Kopffüßer, lat. Cephalopoda, mit Focus auf Octopus, nebst Sepia und Kalmar. Die Arbeit zu diesem Thema begann Ende 2015 und entwickelt sich bis heute. Es entstanden/entstehen Zeichnungen, Aquarelle, Malerei und Objekte. Unter Einbeziehung von Sound und Licht werden Objekte, Bilder und Zubehör in schlichter Form den Ausstellungszelt in eine Unterwasserwelt umwandeln. Die Installation spiegelt Elke Bergerins Interesse an der Unterwasserwelt und der Eigentümlichkeit ihrer Bewohner, den Kopffüßern. Sie richtet ihre Aufmerksamkeit auf deren Wandelbarkeit bzw. Tarnfähigkeit und impliziert Gedanken, welche u.a. auf eine Grundhaltung unserer Spezies, des Homo Sapiens, gegenüber andersartigen Lebewesen und Lebensräumen abzielt (Installation als Intervention in bestehende Wahrnehmungsmuster).

HER MIT DER KOHLE UND DRAUF AUF’S PAPIER!
29. August 2021
10.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort: Fechenbach-Park

Die Künstlerin lädt das Publikum ein, eigene Bilder mit Kohle zu zeichnen. Motive finden sich überall, ob das ein Blick auf das Schloss ist, den Park oder was man etwa in die Ferne sehen kann. Ein heißer Sommertag bringt ein besonderes Licht ins Bild; ein wolkiger Tag wiederum eine ganz andere Atmosphäre. Ein Spaziergänger, Herrchen mit Hund beim Gassi gehen, ein Vogel auf der Bank, solche Kleinigkeiten machen ein Bild lebendig und interessant. Sylvain und Sue Hénon werfen einen Blick auf die neuen Kunstwerke des Publikums und unterstützen die Besucher, ihre Bilder und Ideen umzusetzen. Materialien werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Diese Aktion ist geeignet für Kinder ab 6 Jahre und Erwachsene, die gerne zeichnen und malen aber auch für alle anderen, die die Ärmel hochkrempeln und sich versuchen wollen.

UNGEWOHNTE SICHTWEISEN
5. September 2021
10.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort: Fechenbach-Park

Alle drei Künstler werden selbst vor Ort zeichnen. Dabei werden außergewöhnliche Motive auf unerwartete Weise ausgesucht. Jeder der Künstler hat seinen eigenen Schwerpunkt, deshalb zeigen die entstandenen Bilder komplett unterschiedliche Stile und Techniken. Auch verschiedene Materialien werden benutzt; daran kann man sehen, wie vielfältig die Welt der Kunst ist. Das Publikum ist eingeladen, über die Schulter der Künstler zu schauen und Fragen zur jeweiligen Technik zu stellen. Die Künstler freuen sich auf lebhafte und interessante Gespräche. Alle drei Künstler werden zu jedem Event im Fechenbach-Park anwesend sein. Auch können Postkarten von der Ausstellung und kleine Kunstwerke vor Ort käuflich erworben werden. Für die Events gelten die jeweils aktuellen Corona-Hygienemaßnahmen. Bei schlechtem Wetter werden die Events verschoben. Am Ende der Ausstellung kann man die Kunstwerke im Park erwerben.
Weitere Informationen finden sich in der Presse.


pdfFlyer-Einladung

Zum Seitenanfang