Rathaus und Bibliothek geöffnet

Rathaus: Zutritt nur nach vorheriger Terminvereinbarung (Telefonverzeichnis)

Stadtbibliothek: Geänderte Öffnungszeiten (Telefon: 81158)
pdfÖffnungszeiten Stadtbibliothek

Museum Schloss Fechenbach: Für Besucher*innen geöffnet

Zutritt nur mit OP- oder FFP2-Maske

Onlineterminkalender Einwohnermeldeamt

Hier können Sie einen Termin zur Erledigung von Dienstleistungen im Einwohnermeldeamt der Stadt Dieburg buchen

termin online orange

Gemäß § 76 des Gesetzes zur Ordnung des Wasserhaushaltes (Wasserhaushaltsgesetz – WHG) in Verbindung mit § 43 des Hessischen Wassergesetzes (HWG) sind die Gebiete, die bei Hochwasser überschwemmt werden, in der Örtlichkeit festzustellen und durch Rechtsverordnung als Überschwemmungsgebiet festzusetzen.

Das Überschwemmungsgebiet der Gersprenz mit Glaubersgraben, Lache, Ohlebach, Herrengraben, Katzengraben und Leergraben wurde in drei Verfahrensabschnitten festgesetzt, die sich wie folgt aufteilen:

Gersprenz I von der Kreisgrenze Kreis Bergstraße /Odenwaldkreis (Gewässer-km 50+360) bis Kreisgrenze Odenwaldkreis / Kreis Darmstadt-Dieburg (Gewässer-km 32+360).
Gersprenz II mit Glaubersgraben von der Kreisgrenze Odenwaldkreis / Kreis Darmstadt-Dieburg (Gewässer-km 32+360) bis Gemarkungsgrenze Dieburg / Münster (Gewässer-km 14+600).
Gersprenz III mit Glaubersgraben, Lache, Ohlebach, Herrengraben, Katzengraben, Leergraben von der Gemarkungsgrenze Dieburg / Münster (Gewässer-km 14+600) bis Landesgrenze Hessen / Bayern (Gewässer-km 0+140).

pdfErläuterunggsbericht - Neufestsetzung Überschwemmungsgebiet
pdfFlurstücksverzeichnis - Neufestsetzung Überschwemmungsgebiet
pdfPläne Gemarkung Dieburg - Neufestsetzung Überschwemmungsgebiet
pdfAlle Pläne Neufestsetzung Überschwemmungsgebiet
pdfBekanntmachung RP Veröffentlichung Überschwemmungsgebiet Gersprenz

 

Zum Seitenanfang