Der Magistrat
der Stadt Dieburg
                                                                           

Im Fachbereich 1 – Allgemeine Verwaltung – ist zum 01.02.2021 die Vollzeitstelle der

Fachbereichsleitung (m/w/d)

neu zu besetzen. Im Zuge einer Nachbesetzung suchen wir eine innovationsaffine und fachlich überzeugende Führungspersönlichkeit.

Dieburg ist eine attraktive Stadt mit sehr guten Standortbedingungen und einer verkehrsgünstigen Anbindung an alle Großstädte im Rhein-Main-Gebiet und dem nahe-liegenden Odenwald. Reizvolle Naherholungsgebiete, eine gute Infrastruktur, vielfältige Kultur- und Freizeitangebote und ein reges Vereinsleben schaffen eine hohe Lebensqualität. Für Familien bietet der herausgehobene Schulstandort viele Vorteile. Im Herzen des Rhein-Main-Gebietes ist Dieburg ein Standort mit zahlreichen Dienstleistungs-, Gewerbe- und Industriebetrieben.

Der Fachbereich 1 gliedert sich in unserem Haus in folgende Fachdienste:

10       Allgemeine Verwaltung/Hauptamt

10.1    Angelegenheiten der städtischen Gremien

10.2    Vorzimmer des Bürgermeisters

11       Personalangelegenheiten

11.2    Brandschutzangelegenheiten

13       Personenstandsangelegenheiten, Ortsgericht und Schiedsamt.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Leitung und Führung des Fachbereichs mit den Fachdiensten Parlamentarisches Büro, Hauptverwaltung, EDV, Feuerwehr und Standesamt
  • Leitung und Führung des Fachdienstes Personal
  • Fachbereichscontrolling
  • Zusammenarbeit mit allen anderen Fachbereichen
  • Fachbereichsübergreifende Aufgaben
  • Kommunalrechtliche Grundsatzfragen und allgemeines Rechtswesen, insbesondere auch Satzungs- und Vergaberecht
  • Sitzungsdienst für den Bereich der städtischen Gremien
  • Widerspruchssachbearbeitung bei Widerspruchsbescheiden
  • Verwaltung der Kindertagesstätten.

Folgende Qualifikationen bringen Sie mit:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Diplom-Verwaltungswirt*in bzw. Bachelor of Arts Public Administration, bevorzugt mit einschlägig abgeschlossenem Masterstudiengang oder zur/zum Verwaltungsfachwirt*in oder erfolgreicher Abschluss eines Masterstudiums der Rechtswissenschaften oder eines gleichwertigen Hochschulstudiums
  • fundierte kommunal- und personalrechtliche Kenntnisse sowie umfassende Rechts- und Verwaltungskenntnisse
  • mehrjährige Führungserfahrung in einer Kommunalverwaltung
  • Kenntnisse im Bereich EDV
  • Verantwortungsbewusstsein, Kreativität, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • sicheres und gewandtes Auftreten im Umgang mit den Bediensteten und der Öffentlichkeit sowie eine gute mündliche und schriftliche Ausdruckfähigkeit.

Die Eingangsbesoldung erfolgt bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzung in der Besoldungsgruppe A13 HBesG. Es steht eine Planstelle nach A14 HBesG zur Verfügung. Eine Einstellung im Angestelltenverhältnis wäre in vergleichsweiser Eingruppierung möglich.

Bewerber*innen sollen im Besitz der Fahrerlaubnisklasse B (III) sein.

Wir bieten Ihnen:

  • ein familienfreundliches Arbeitszeitmodell
  • straffe Entscheidungsprozesse und flache Hierarchien
  • Gestaltungsspielraum
  • teamorientiertes Arbeiten
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • ein kinderfreundliches Angebot an vorschulischer und schulischer Betreuung und Bildung

Hinweis gem. § 9 HGIG:

Um den Anteil von Frauen auf unterrepräsentierten Stellen zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, so bewerben Sie sich bitte mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (falls vorhanden auch E-Mail Adresse) bis zum            

                                                         27. September 2020

bei dem

 

Magistrat der Stadt Dieburg -Personalamt-, Markt 4, 64807 Dieburg oder per email

als eine PDF-Datei an: bewerbung@dieburg.de

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen die Bewerber*innen in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf ist jederzeit möglich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Bewerbungsmanagement. Ihre Bewerbungsdaten (-unterlagen) löschen (vernichten) wir drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

Bitte senden Sie nur Kopien (keine Bewerbungsmappen) ein, da wir die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurücksenden. Wenn Sie die Rücksendung der Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend großen und frankierten Rückumschlag bei.

 


Zum Seitenanfang