Der Magistrat
der Stadt Dieburg

sucht für den Fachbereich Bauen zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von 3 Jahren

einen Mitarbeiter (m,w,d) für den Bereich Bauleitplanung/Bauordnung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden.

Die Stadt Dieburg ist ein finanzstarkes Mittelzentrum im Süden des Rhein-Main-Gebiets, das über eine leistungsfähige Infrastruktur insbes. im Bereich der Bildung, des Gewerbes und des Verkehrs verfügt. Als Ausdruck unserer lebendigen Stadtgesellschaft fühlen wir uns in besonderer Weise den Grundsätzen der Nachhaltigkeit und der Teilhabe verpflichtet.

Gesucht werden ausschließlich Bewerber*innen mit einem abgeschlossenen Fach- oder Hochschulstudium im Bereich Bauwesen (Fachrichtung Städtebau oder Stadtplanung bzw. Vergleichbares); idealerweise mit Kenntnissen in einer hessischen Kommunalverwaltung oder

Bewerber*innen mit dem Nachweis einer langjährigen Berufserfahrung in verantwortlicher Position im nachfolgend genannten Aufgabenbiet.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Gremienarbeit (Ausarbeitung von Beschlussvorlagen für die städtischen Gremien; Teilnahme an Sitzungen nach Erfordernis)
  • Bauleitplanung
  • städtebauliche und Durchführungsverträge
  • Nutzungsvereinbarungen
  • Umlegungen nach BauGB oder Satzungsrecht
  • Zusammenarbeit mit ggfs. beauftragten Planungsbüros
  • Durchführung von Baugenehmigungsverfahren nach HBO 2018 (Stellungnahmen zu Bauanträgen/Bauvoranfragen)
  • Beurteilung und verantwortliche Abgabe von Stellungnahmen nach BauGB + HBO
  • Auskunft und Beratung der Bürger*innen
  • Abstimmung mit der Bauaufsicht
  • Bauordnungsrechtliche Maßnahmen der Gefahrenabwehr
  • Betrieb der Straßenbeleuchtungs- und Fußgängerschutzanlagen
  • Erhebung von öffentlich-rechtlichen Beiträgen gem. Erschließungsbeitrags- und Straßen­beitragsrecht
  • Überwachung und rechtliche Beurteilung von Ausschreibungs-, Auftrags- und Vergabe­-verfahren
  • Beantragung und Abwicklung von Fördermitteln einschließlich Verwendungsnachweisen
  • Mitwirkung bei der Haushalts- und Finanzplanung für den eigenen Zuständigkeitsbereich.
  • vertretungsweise Wahrnehmung von Aufgaben im Bereich Straßenbau/Tiefbau

Wir erwarten:

  • Verwaltungskenntnisse oder die Bereitschaft zur entsprechenden Weiterbildung
  • eine selbstständige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit und Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • die Bereitschaft auch außerhalb der regulären Arbeitszeit ihre Tätigkeit auszuüben (Notfälle, Teilnahme an Sitzungen)
  • Verantwortungsbewusstsein
  • gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • Rechtskenntnisse (BauGB, BauNVO, GaVO, HBO, HStrG, KAG) und Grundkenntnisse im Bereich des Haushalts- und Vergaberechts (HGO, HOAI-VOB-VOF-VOL-VGV-HVTG)
  • gute EDV-Kenntnisse (gängige MS-Office-Programme, GeoInformationsSystem und idealerweise CAD, AVA, Ratsinformationssystem „Session“, HAD)
  • einen freundlichen Umgang mit Bürger*innen; Aufgeschlossenheit für deren Belange müssen selbstverständlich sein
  • Führerschein der Klasse B

Wir bieten Ihnen:

  • ein familienfreundliches Arbeitszeitmodell
  • straffe Entscheidungsprozesse und flache Hierarchien
  • Gestaltungsspielraum
  • teamorientiertes Arbeiten
  • ein kinderfreundliches Angebot an vorschulischer und schulischer Betreuung und Bildung

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39,0 Stunden. Es besteht die Möglichkeit die Stelle in Teilzeit zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD); je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD.

Hinweis gemäß § 9 HGIG:

Um den Anteil von Frauen auf unterrepräsentierten Stellen zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, so bewerben Sie sich bitte mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum

                                                                                    26. Juli 2019

beim

Magistrat der Stadt Dieburg -Personalamt-, Markt 4, 64807 Dieburg oder per E-Mail als eine PDF-Datei an: personalamt@dieburg.de.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigt der Bewerber bzw. die Bewerberin in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungs-verfahrens ein. Ein Widerruf ist jederzeit möglich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Bewerbermanagement. Ihre Bewerberdaten (-unterlagen) löschen (vernichten) wir drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

Bitte senden Sie nur Kopien (keine Bewerbungsmappen) ein, da wir die Bewerbungs- unterlagen aus Kostengründen nicht zurücksenden. Wenn Sie die Rücksendung der Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend großen und frankierten Rückumschlag bei.

___________________________________________________________________________________________________________________

Der Magistrat der
Stadt Dieburg

sucht für den Fachbereich Bauen zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von 3 Jahren

einen Bauingenieur (m,w,d) der Fachrichtung Straßen/Tiefbau mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Stunden.

Die Stadt Dieburg ist ein finanzstarkes Mittelzentrum im Süden des Rhein-Main-Gebiets, das über eine leistungsfähige Infrastruktur insbes. im Bereich der Bildung, des Gewerbes und des Verkehrs verfügt. Als Ausdruck unserer lebendigen Stadtgesellschaft fühlen wir uns in besonderer Weise den Grundsätzen der Nachhaltigkeit und der Teilhabe verpflichtet.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • die Abwicklung kommunaler Straßen- und Tiefbaumaßnahmen,
  • Bauüberwachung, Qualitätssicherung,
  • Kostenermittlung und Kontrolle,
  • Rechnungsprüfung (Aufmaß, Abrechnung),
  • Abstimmung und Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten.
  • teilweise Tätigkeiten auch im Bereich Hochbau, insbesondere die Aspekte der Bauleitung
  • vertretungsweise Wahrnehmung von Aufgaben im Bereich Bauleitplanung

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium als Bauingenieur*in der Fachrichtung Straßen/Tiefbau bzw. Abschlüsse der vergleichbaren Bachelor- oder Masterstudiengänge,
  • fundierte Kenntnisse der VOB und der HOAI,
  • praktische Erfahrungen in der Abwicklung von Baumaßnahmen oder die Beschäftigung in einem Ingenieur- oder Architekturbüro bzw. Ausübung einer vergleichbaren Tätigkeit,
  • eine selbstständige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit und Flexibilität,
  • gute EDV-Kenntnisse (Windows, MS-Office, Geoinformationssysteme, CAD),
  • einen freundlichen Umgang mit Bürger*innen; Aufgeschlossenheit für deren Belange müssen selbstverständlich sein,
  • die Bereitschaft auch außerhalb der regulären Arbeitszeit ihre Tätigkeit auszuüben (Notfälle, Teilnahme an Sitzungen der politischen Gremien),
  • den Führerschein der Klasse B

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse der AVA Software
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

Wir bieten Ihnen:

  • ein familienfreundliches Arbeitszeitmodell
  • straffe Entscheidungsprozesse und flache Hierarchien
  • Gestaltungsspielraum
  • teamorientiertes Arbeiten
  • ein kinderfreundliches Angebot an vorschulischer und schulischer Betreuung und Bildung

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 19,5 Stunden. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), Entgeltgruppe 11 TVöD.

Hinweis gemäß § 9 HGIG:

Um den Anteil von Frauen auf unterrepräsentierten Stellen zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, so bewerben Sie sich bitte mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (falls vorhanden auch E-Mail Adresse) bis zum

                                                                                26. Juli 2019

beim

Magistrat der Stadt Dieburg -Personalamt-, Markt 4, 64807 Dieburg oder per
E-mail als eine PDF-Datei an: personalamt@dieburg.de.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen die Bewerber*innen in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf ist jederzeit möglich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Bewerbungsmanagement. Ihre Bewerbungsdaten (-unterlagen) löschen (vernichten) wir drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

Bitte senden Sie nur Kopien (keine Bewerbungsmappen) ein, da wir die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurücksenden. Wenn Sie die Rücksendung der Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend großen und frankierten Rückumschlag bei.

 

Anregungs- und Ereignismelder Ideenplattform

Römerhalle

Logo_Roemerhalle_Startseite
 

Restaurant vorübergehend (ab 1.7.) geschlossen
Zum Seitenanfang