Der Stadtwald Dieburg liegt als große zusammenhängende Fläche nordwestlich von Dieburg im Wuchsgebiet „Hessisches Rhein-Main-Gebiet“ und in den Wuchsbezirken „Nördliches Odenwald-Vorland“ und „Untermainebene“. Die Höhenlage reicht von 139 m im Osten bis 225 m im Westen.
Der Stadtwald Dieburg hat eine Fläche von 942 ha und umfasst derzeit rund 880 ha Baumbestandsfläche.

Die Baumarten haben folgende Anteile

 Eiche  Buche  Fichte  Kiefer
 12%  38%   8%   42%

 

105 ha des Stadtwaldes liegen in dem Wasserschutzgebiet „Gruppenwasserwerk Gerauer Land“.

9 ha gehören zu den Naturschutzgebieten „Das große Hörmes bei Dieburg“ und „Fohlenweide von Dieburg“. Es handelt sich um Wiesen und angrenzende Laubwaldbestände auf Feuchtflächen.

0,3 ha liegen im FFH-Gebiet „Sandmagerrasen am Spießfeld westlich von Dieburg“.

Die 70 ha Biotope sind meist Waldbestände auf Feuchtstandorten.

Durch diese Zertifizierungen, die auch als Nachweis für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung dienen, verpflichtet sich die Stadt Dieburg, verbindliche Prinzipien und Kriterien für eine gute Forstwirtschaft einzuhalten, die zum Erhalt der Waldfunktionen beitragen und unterstellt sich regelmäßigen, unabhängigen Kontrollen. 

Der Stadtwald Dieburg hat eine große Bedeutung für die Nah- und Wochenenderholung. Fußgänger, Jogger, Radfahrer und Reiter sind zu jeder Tageszeit im Wald anzutreffen. Grundlage für diese wichtige Dienstleistung ist das System von gut instand gehaltenen Wegen (zum Stadtwald gehören 28 km ganzjährig befahrbare Wege). Waldparkplätze, Bänke und Schutzhütten unterstützen darüber hinaus die Erholungsfunktion des Waldes.

In angemessener Zeit soll Holz in marktfähigen und möglichst hochwertigen Sortimenten erzeugt werden. Ziel ist dabei nicht allein die Versorgung von Gewerbe und Industrie mit dem benötigten Rohstoff, sondern auch der Bürger mit Brennholz.

Der Stadtwald Dieburg wird von Hessen-Forst, Forstamt Dieburg betreut.

Revierförsterei Dieburg: Martin Starke
Telefon: 06151-1369144
Fax: 06151-1369145
E-Mail: martin.starke@forst.hessen.de

Telefonische Sprechstunde in den Monaten September bis März: Donnerstags 16:30-17:30 Uhr.
Es ist auch ein Anrufbeantworter geschaltet, der Förster nimmt dann mit Ihnen Kontakt auf.

Information zum Brennholzverkauf:
Brennholz bitte per E-Mail mit dem Bestellformular des Forstamtes Dieburg (über den folgenden Link) bestellen.
Das ausgefüllte Bestellformular und den eingescannten Nachweis eines Motorsägenkurses dann bitte direkt an martin.starke@forst.hessen.de senden.

Link zum Bestellformular:

http://www.hessen-forst.de/forstamt-dieburg-angebote-holz-3152.html

Anregungs- und Ereignismelder Ideenplattform

Römerhalle

Logo_Roemerhalle_Startseite
 

Restaurant vorübergehend (ab 1.7.) geschlossen
Zum Seitenanfang