Mit dem Fahrstuhl in die Römerzeit

Im Dieburger Museum Schloss Fechenbach können Besucher Geschichte erleben
„Leben ins Museum - das Museum ins Leben". Dieses Ziel hat sich das sanierte und neu konzipierte Museum Schloss Fechenbach in Dieburg gestellt. Die Geschichte lässt sich hier mit allen Sinnen erleben.

Virtueller Rundgang durch Schloss Fechenbach, bitte hier klicken . Bitte beachten Sie, dass ein neues Browserfenster aufgeht.

www.museum-schloss-fechenbach.de 

 

foyer_schloss_fechenbach

Die Zeitreise führt von der Steinzeit bis zur Geschichte des neuzeitlichen Dieburg. Beim Betreten des authentisch eingerichteten Fechenbach-Zimmers fühlt man sich in alte Zeitzen versetzt. Überall im Hause trifft man auf Spuren der beiden adeligen Familien, die nicht nur das Schloss, sondern auch die Stadt Dieburg prägten. Besonders das herrschaftliche Foyer des Schlosses, das die Fechenbachs letztmalig 1881 prachtvoll ausschmücken ließen, begeistert die Besucher des Hauses und wird auch gern als Kulisse für Hochzeiten und Festlichkeiten genutzt.

 

 

archaeologische_abteilung

Ein Schwerpunkt des Museum liegt auf der Römerzeit. Zu den Funden von überregionaler Bedeutung gehört das drehbare Kultbild des Gottes Mithras. Daher sind diesem Kult, den römische Soldaten mit in unsere Gegend brachten, gleich drei Räume vorbehalten. Ein besonderes Erlebnis ist das inszenierte Mithräum. Dort können Besucher einer geheimnisvollen Kulthandlung im Fackelschein beiwohnen.

 

 

roemisches_speisezimmer

Im römischen Speisezimmer (Triclinium) des Museums können Besucher wie die alten Römer zu Tisch liegen. Römische Gewürze lassen sich in der nachgebauten Küche erschnuppern.
Wer die Zeitreise unter fachkundiger Anleitung unternehmen möchte, kann in Museum Schloss Fechenbach Führungen buchen. Das museumspädagogische Programm bietet Themenführungen und Veranstaltungen für alle Altersgruppen an.  Warum also nicht einmal die Welt aus der Sicht eines Römers erleben? Oder in das mittelalterliche Dieburg eintauchen? Informationen gibt es unter info@museum-schloss-fechenbach.de oder 06071/2002-460.

 

 

 museum_lisa_lang

Die Blaufärberwerkstatt des Museums ist neu inszeniert, ebenso Dieburgs ältester Kolonialwarenladen „Lisa Lang". Wer den nachgebauten Laden mit all seinen Produkten, Verpackungen und nostalgischen Firmenschildern betritt, kann hier auch Erzählungen lauschen, die über Einkaufserlebnisse „bei Lisa" berichten.

 

 

 

Die neue Konzeption, das gesamte Schloss für die Öffentlichkeit nutzbar zu machen, ist verwirklicht. Die feudalen Räume im Obergeschoss sind,  barrierefrei über den neuen Anbau erreichbar, ganz Veranstaltungen, Empfängen, Hochzeiten oder Feierlichkeiten vorbehalten. Büros und Lagerräume des Museums, die Werkstatt und die Bibliothek finden sich jetzt in einem modernen Anbau wieder, ergänzt durch Museumsshop und Pädagogik-Räume. Dort gibt es auch vollständig klimatisierte und technisch aufwändig ausgestattete Räume für die Sonderausstellungen.
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag 14 bis 17 Uhr und Sonntag 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro. Jugendliche bis 15 Jahre können das Museum kostenlos besuchen.

Zum Seitenanfang