Dieburgs französische Partnerstadt Aubergenville liegt unweit von Paris. Die rund 12.000 Einwohner zählende Stadt ist seit 1975 mit Dieburg verbunden.

In den vergangenen Jahren ist eine enge Freundschaft zwischen den beiden Städten und deren Bürgerinnen und Bürgern entstanden. Gern besucht man sich zur Dieburger Fastnacht, zum Martinsmarkt oder zum Maifest und Musikfest. Betreut wird diese Freundschaft durch das Verschwisterungskomitee.

Aubergenville ist ein schönes Beispiel für eine ländliche Stadt. Bis zum 20. Jahrhundert ist der kleine Marktflecken lediglich als Gemüsegarten für Paris bekannt. Das Leben der kleinen Stadt ändert sich aber ab dem Jahr 1921 mit der Entstehung der Gartenstadt Elisabethville am Seineufer. Schnell wird der kleine Ort zu einem beliebten Ausflugsziel, besonders wegen seines Badestrandes nur wenige Kilometer von Paris.

Mit der Errichtung der Renault-Werke erlebt die Stadt 1954 einen neuen Aufschwung. Bald folgen zwei schöne Neubaugebiete "Résidence d'Acosta" und "Croix Gâtée".

In Aubergenville haben Musik, Kunst und Vereinsleben einen festen Platz im Kulturgeschehen. Die über 70 Vereine sorgen für ein aktives Unterhaltungs- und Beschäftigungsprogramm.















Anregungs- und Ereignismelder Ideenplattform

Römerhalle

Logo_Roemerhalle_Startseite
 

Restaurant vorübergehend (ab 1.7.) geschlossen
Zum Seitenanfang