Eheschließung

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...

Glossare

Begriff Definition
Eheschließung

zuständiger Fachdienst: Personenstandsangelegenheiten
Telefon: 06071 2002 104, 2002 103, 2002 102 oder 2002 101
Email: standesamt@dieburg.de
Rathaus, Markt 4; Raum 104, 103, 102, 101

-nach deutschem und internationalem Recht -

Sie wollen heiraten?
Heiraten können Sie grundsätzlich in jedem Standesamt der Bundesrepublik Ihrer Wahl.
(Für Eheschließungen im Ausland siehe Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen).
Zuständig für die Anmeldung der Eheschließung ist das Standesamt am Wohnsitz eines der Verlobten (auch Zweitwohnsitz).

Sie sind in Dieburg, Groß-Zimmern, Eppertshausen, Messel oder Münster wohnhaft?
Für die Entgegennahme Ihrer Anmeldung zur Eheschließung ist in diesem Fall das Standesamt Dieburg zuständig. Wollen Sie nicht in Dieburg heiraten, leiten wir Ihre Unterlagen an Ihr gewünschtes Standesamt zur Eheschließung weiter.
Damit wir Sie individuell zu den erforderlichen Unterlagen beraten können, benötigen wir zunächst einige persönliche Angaben von Ihnen. Bitte füllen Sie zunächst den pdfBeratungsbogen vollständig, detailliert und gut leserlich aus. Danach senden Sie uns diesen bitte per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg zu. Eine Unterschrift ist nicht erforderlich.
Nach Eingang des Beratungsbogens werden wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Sie erfahren dann, welche Unterlagen hier vorzulegen sind und wir ggf. können bereits einen Hochzeitstermin vormerken.
Bei binationalen Paaren ist aufgrund der Berücksichtigung ausländischen Rechts die persönliche Vorsprache unter Vorlage der Pässe notwendig. Sie erhalten dann eine schriftliche Aufstellung der benötigten Unterlagen.

Auch wenn Sie nicht in Dieburg, Groß-Zimmern, Eppertshausen, Messel und Münster wohnen – wir trauen Sie gern!
Paare, die nicht ihren Erst- oder Zweitwohnsitz in Dieburg, Groß-Zimmern, Eppertshausen, Messel oder Münster haben, sind herzlich willkommen: Gerne können Sie sich im Schloss Fechenbach oder im Rathaus das JA-Wort geben.

Was sollten Sie tun ?

1. Informieren Sie sich zunächst bei uns, ob der von Ihnen gewünschte Trautermin frei ist. Wir reservieren Ihnen diesen Termin zunächst unverbindlich.
2. Dann melden sich zur Eheschließung beim Standesamt eines der Verlobten an. Dort erhalten Sie Informationen u. a. darüber, welche Unterlagen Sie benötigen.
3. Bei der Anmeldung zur Eheschließung an Ihrem Wohnort teilen Sie dem Standesbeamten Ihren Wunsch auf Trauung in Dieburg mit. Er schickt uns Ihre Unterlagen zu. Sind diese hier eingegangen, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung und vereinbaren einen Termin für ein persönliches Gespräch.
4. Bei diesem persönlichen Gespräch werden die übersandten Daten noch einmal abgeglichen, Sie zahlen die fälligen Gebühren und erhalten Hinweise über den Ablauf der Trauung. Gerne bieten wir Ihnen eine Auswahl unserer Familienstammbücher an.

Außer Ihren Ausweisen und Geld für die Gebühren (nur Barzahlung ist möglich) brauchen Sie in der Regel keine weiteren Unterlagen mitzubringen! Sollten weitere Dokumente erforderlich sein, so werden wir Sie hierüber informieren.

Für Informationen zur Anmeldung der Eheschließung und zur Vereinbarung des Gesprächs- bzw. Trauungstermines für auswärtige Paare sowie zum Ablauf der Trauungen in Dieburg wenden Sie sich bitte auch telefonisch an 06071/2002-104, 2002 103, 2002 102 oder 2002-101. Terminanfragen sind an standesamt@dieburg.de auch per E-mail möglich.

Weitere Informationen zum Thema Trauungen finden Sie unter den Begriffen:
Trautermine
Trauungsort
Namensführung in der Ehe

Hinweis: Unser Standesamt ist auch zuständig für die Begründung von Lebenspartnerschaften ortsansässiger Bürgerinnen und Bürger. (Einzelheiten finden Sie unter "Begründung von Lebenspartnerschaften".)

Notwendige Unterlagen:
· Welche Dokumente vorzulegen sind, muss nach Einzelfall geprüft werden - deshalb zunächst grundsätzlich Anruf.
· Bei Verlobten mit deutscher Staatsangehörigkeit ist telefonische Beratung möglich.
· Bei Verlobten mit anderer Staatsangehörigkeit wird ein Termin zur Beratung vereinbart: Persönliche Vorsprache ist erforderlich.

Gebühren:
- 42,00 Euro (wenn nur deutsches Recht zu beachten ist) bzw. 63,00 Euro (wenn ein ausländisches Recht zu beachten ist) 84 Ezri (wenn zwei ausländische
  Rechte zu beachten sind) für die Anmeldung zur Eheschließung
- 42,00 Euro für Trauungen in den Amtsräumen während der allgemeinen Öffnungszeiten
- 63,00 Euro für Trauungen in den Amtsräumen außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten
- 63,00 Euro für Trauungen außerhalb der Amtsräume während der allgemeinen Öffnungszeiten
- 94,00 Euro für Trauungen außerhalb der Amtsräume außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten
- 11,00 Euro für eine Eheurkunde, 5,50 Euro für jede weitere Urkunde bei gleichzeitiger Beantragung
- Raumnutzungsgebühr für Trauungen im Schloss Fechenbach je nach Raumauswahl zwischen 125,00 Euro und 175,00 Euro (siehe auch Trautermine)
- 15,00 Euro bis 35,00 Euro für ein Stammbuch (je nach Ausführung)
- im Einzelfall können zusätzliche Kosten entstehen (z.B. bei Auslandsbeteiligung)

Zugriffe: 7424

Anregungs- und Ereignismelder Ideenplattform

Römerhalle

Logo_Roemerhalle_Startseite
 

Restaurant vorübergehend (ab 1.7.) geschlossen
Zum Seitenanfang