Ehefähigkeitszeugnis

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...

Glossare

Begriff Definition
Ehefähigkeitszeugnis

zuständiger Fachdienst: Personenstandsangelegenheiten
Telefon: 06071 2002 104, 2002 103, 2002 102 oder 2002 101
Email: standesamt@dieburg.de
Rathaus, Markt 4; Raum 104, 103, 102, 101

Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen zur Eheschließung im Ausland
Sie sind deutsche/r Staatsangehörige/r und möchten im Ausland heiraten?
Bitte erkundigen Sie sich zunächst bei den Behörden des Landes, in dem die Hochzeit stattfinden soll, nach den Unterlagen, die dort von Ihnen zur Hochzeit benötigt werden. Ihr Ansprechpartner hierfür ist in der Regel das örtliche Standesamt oder die jeweilige Vertretung in Deutschland (Botschaft bzw. Konsulat).
Genügt eine „Familienstands- oder Ledigkeitsbescheinigung“, so benötigen Sie eine Aufenthaltsbescheinigung vom Einwohnermeldeamt Ihres Wohnortes .Hierin ist u. a. Ihr aktueller Familienstand bescheinigt.
Benötigt jedoch das ausländische Standesamt ein Ehefähigkeitszeugnis von Ihnen, so handelt es sich hierbei um eine Bescheinigung des Standesamtes darüber, dass nach deutschem Recht keine Ehehinderungsgründe für die Hochzeit zwischen Ihnen und dem zukünftigen Ehegatten bestehen. Dieses erhalten Sie vom Standesamt Ihres Wohnortes.
Wenn Sie als ausländischer Staatsangehöriger ein Ehefähigkeitszeugnis benötigen wenden Sie sich bitte an Ihre Heimatbehörde oder an Ihre Botschaft.
Vorzulegende Unterlagen:
· Bitte füllen Sie zunächst den pdfBeratungsbogen zur Eheschließung vollständig und detailliert aus. Eine Unterschrift ist nicht erforderlich. Danach senden Sie
  uns diesen bitte per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg zu.
· Nach Eingang des Beratungsbogens werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um Sie umfassend zu den erforderlichen Unterlagen zu beraten.
· Bei binationalen Paaren ist aufgrund der Berücksichtigung ausländischen Rechts die persönliche Vorsprache unter Vorlage der Pässe notwendig. Sie erhalten
  dann eine schriftliche Aufstellung der benötigten Unterlagen.

Gebühren:
- 42,00 Euro (wenn nur deutsches Recht zu beachten ist) bzw.
- 63,00 Euro (wenn auch ausländisches Recht zu beachten ist) für das Ehefähigkeitszeugnis); ggf zuzüglich Portokosten. Im Einzelfall können zusätzliche Kosten
  entstehen.

Zugriffe: 3663
Zum Seitenanfang